Sie befinden sich hier:

Stufenprofile

Stufenprofil der Grundstufe

Stufenprofil der Grundstufe (Klassenstufe 1 – 4)

  • Mit Beginn des neuen Lebensabschnitts Schule erleben sich die Schülerinnen und Schüler als wertvollen Teil der Klasse und zunehmend als Teil der Schulgemeinschaft.
  • Sie bauen vertrauensvolle Beziehungen zu Lehrkräften und Mitschülern nach den grundlegenden Regeln eines wertschätzenden und rücksichtsvollen Miteinanders auf.
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen ihre Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen und angemessen auszudrücken.
  • Sie lernen sich in der Schule zu orientieren, entwickeln Neugier und Interesse an der aktiven Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt.

    

  • Die Schülerinnen und Schüler erlernen die Grundlagen der Selbstversorgung vorwiegend in den Bereichen Ernährung, Kleidung, Körperpflege und Hygiene.
  • In der Grundstufe werden Grundlagen der Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben und Rechnen vermittelt.

 

    

Stufenprofil der Hauptstufe

Stufenprofil der Hauptstufe (Klassenstufe 5 – 9)

  • Die Hauptstufe stellt für die Schülerinnen und Schüler den Übergang von der Kindheit ins Jugendalter dar. Die Heranwachsenden werden in dieser Zeit in ihrem Streben nach Selbstbestimmung begleitet.
  • So lernen Schülerinnen und Schüler beispielsweise im Rahmen der Schülermitverantwortung (SMV) mit demokratischen Prinzipien für ihre eigenen Belange einzutreten und das Schulleben aktiv mitzugestalten.
  • Der achtsame und respektvolle Umgang miteinander und die Akzeptanz anderer sind zentrale Aspekte. 
  • Die Schülerinnen und Schüler erweitern ihre Handlungsmöglichkeiten zur Teilhabe am öffentlichen Leben (z.B. Freizeit, Verkehr, öffentliche Einrichtungen) und sie vergrößern ihre Kompetenzen im Umgang mit Internet und sozialen Medien.
  • Bei Klassenfahrten und Schulübernachtungen lernen die Kinder und Jugendlichen auch Wohnformen außerhalb des Elternhauses kennen.
  • Lesen, Schreiben und Rechnen sowie auch andere Unterrichtsbereiche finden zunehmend in offeneren Unterrichtsformen oder klassenübergreifenden Lerngruppen statt.

REchnen

  • Zudem bieten Kooperationen mit außerschulischen Partnern vor Ort in Fellbach (z.B. Musikschule Fellbach, Popmusic School, Jugendhaus, Stadt Fellbach, Landesamt für Besoldung und Versorgung) weitere Lernfelder für die Schülerinnen und Schüler.
Stufenprofil der Berufsschulstufe

Stufenprofil der Berufsschulstufe (Klassenstufe 10 – 12)

  • Der Schwerpunkt der Berufsschulstufe liegt darauf, die Jugendlichen auf die Zeit nach der Schule vorzubereiten und insbesondere bei der Lebensplanung und der beruflichen Orientierung zu unterstützen.
  • In Mathematik und Deutsch sowie auch in anderen Fächern gibt es Leistungsgruppen, in denen die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer persönlichen Stärken und Bedürfnisse gefördert werden.

  • Bei der Vorbereitung auf das Leben nach der Schule stehen die eigenen Interessen und Stärken im Vordergrund. Die jungen Erwachsenen sammeln während ihrer Schulzeit in unterschiedlichen Arbeitsgruppen (z.B. Fröbelschaffer, Kochen, Wäschepflege, Pausenverkauf) Erfahrungen und machen verschiedene Praktika und Lerngänge (z.B. Betriebsbesichtigungen). So lernen sie verschiedene Arbeitsfelder kennen und finden heraus, wo und was sie später einmal arbeiten möchten.

Wäschepflege  Pausenverkauf

  • Für die Arbeit und eine möglichst selbstständige Lebensführung sind grundlegende Fertigkeiten nötig, die im Schulalltag vermittelt und eingeübt werden: Dazu gehören Schlüsselqualifikationen wie Ausdauer, Pünktlichkeit, Kritikfähigkeit, Sorgfalt und Flexibilität.

    Berufsberatung

  • Die Fröbelschule kooperiert mit Partnern wie der Agentur für Arbeit (AA), dem Integrationsfachdienst (IFD), dem Landratsamt, verschiedenen Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM), Praktikumsbetrieben und vielen mehr. Gemeinsam mit diesen wird für jede Schulabgängerin und jeden Schulabgänger wird ein geeigneter Arbeitsplatz gefunden.